Angeblitzt

Andri Pol ist Fotograf des Jahres

Ein schonungsloser Bilderzähler, sei Andri Pol, stellt Jurypräsident Res Strehle fest. © Andri Pol

Die Swiss Photo Academy hat Andri Pol zum Fotografen des Jahres 2017 gekürt. Der Berner wurde im Rahmen der Award Ceremony an der Photo17 geehrt.

Andri Pols Bilder seien geprägt von schrägen Momentaufnahmen und skurrilen Details, schreibt die Jury der Swiss Photo Academy in einer Mitteilung. „Er ist ein Bilderzähler, mit Witz, schonungslos, ohne bös zu sein“, wird der Juryvorsitzende und ehemalige „Tages-Anzeiger“-Chefredaktor Res Strehle zitiert.

Das Fotografieren hat sich Andri Pol zunächst selbst beigebracht. Nach einer Ausbildung als Zeichenlehrer arbeitet er seit 1990 als freischaffender Fotograf. Seine Kenntnisse vertiefte er am Department of Photography des Royal College of Art in London.

Seit 2001 ist der heute 55-jährige Berner Vertragsfotograf und Bildredaktor für „GEO Schweiz“. Weiter arbeitet er als freier Fotograf für „Das Magazin“, den „Stern“, die Zeitschrift „Neon“ oder das „Sunday Time Magazin“. Zudem doziert er am Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern.

Die Swiss Photo Academy wählte zum dritten Mal den Schweizer Fotografen des Jahres. Nominiert waren neben Andri Pol auch Alexandra Wey, Jean-Vincent Simonet, Lukas Wassmann und Thomas Kern. Die Auszeichnung fand im Rahmen der Award Ceremony an der Photo17 statt.

www.andripol.com

0 Kommentare zu “Andri Pol ist Fotograf des Jahres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.