Ausstellung

Dear Imaginary Audience

Eva & Franco Mattes, BEFNOED, Installationsansicht Carroll / Fletcher, London, 2016. Foto: Julian Abrams © Eva & Franco Mattes

Eva und Franco Mattes untersuchen die Auswirkungen des Internets auf unser Leben. Sie reflektieren mitunter, wie online zirkulierende Bilder das private und soziale Verhalten mitbestimmen. Dabei analysiert das künstlerische Duo die Prozesse, Infrastrukturen und Verhaltensformen der vernetzten Gesellschaft.

In Dear Imaginary Audience beleuchten Eva und Franco Mattes das vernetzte Bild und dessen Prozesse der Produktion, der Zirkulation, sowie des Bildkonsums – wobei sie unserem Online-Verhalten den Spiegel schonungslos und doch mit einem Augenzwinkern vorhalten.