Ausstellung

Narratives from Algeria

Bled Runner © Camille Millerand

Die Ausstellung soll einen Überblick über die zeitgenössische algerische Fotografie in ihrer Pluralität, ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt vor dem Hintergrund ihrer derzeit geringen internationalen Reichweite geben.

Auf der Grundlage eines offenen Aufrufs sowie direkter Einladungen versammelt die Ausstellung Werke von über 30 internationalen Fotograf*innen mit starken Verbindungen zu Algerien. Ihre fotografischen Projekte sind in drei breit gefasste Themenbereiche gegliedert und werden in der Ausstellung in drei monumentalen Projektionen präsentiert.

Das erste Thema, Identität, umfasst eine Reihe konzeptueller, künstlerischer und dokumentarischer Arbeiten, die Reflexionen über die kollektive und individuelle zeitgenössische algerische Identität bieten. Das zweite Thema, Politik, konzentriert sich auf aktuelle politische Themen mit verschiedenen Standpunkten zu einigen der drängendsten Probleme Algeriens. Das dritte Thema, Tagtäglich, umfasst eine Auswahl vor allem dokumentarischer Projekte, die sich auf das alltägliche Leben in ganz unterschiedlichen Gegenden Algeriens konzentrieren.

Die Ausstellung wird von einem geschichtlichen Teil begleitet, der wichtige Momente der Geschichte der Fotografie in Algerien nachzeichnet.