Ausstellung

Ricochet

© Rudolf Steiner.

Ricochet ist die erste Ausstellung des Langzeitprojekts des in Biel lebenden Künstlers Rudolf Steiner. Das im 2013 begonnene Projekt mit mehreren hundert Bildern konzentriert sich auf die Landschaften rund um Biel und Rondchâtel, in der Umgebung seines Ateliers.

«In diesen Bildern, die gleichzeitig vertraut und rätselhaft sind, liegt eine seltsame und faszinierende Schönheit. Zu ihrer fotografischen Präzision kommen unerwartete Muster, Texturen und Unstimmigkeiten hinzu», heisst es in der Vorschau des Photoforum Pasquart.

Die Fotografien des Projekts Ricochet werden mit einem Fotoroboter erstellt, der mehrere Dutzend bis mehrere Hundert aufeinander folgende Aufnahmen erzeugt, bevor der Künstler sie per Computer zusammensetzt. Bei dieser Methode der Bilderstellung häufen sich Fehler an, da sich während der 10- bis 30-minütigen Aufnahmezeit die Licht- und Wetterbedingungen ändern. Sie spiegeln somit symbolisch die Veränderungen wider, die der Mensch der Landschaft zugefügt hat, wie auch den Verlust der menschlichen Kontrolle über diese Phänomene.