Photobastei Zürich

«Es geht uns gut!»

Nach einem Jahr Pandemie meldet sich die Zürcher Photobastei mit einem Lebenszeichen in Form eines Newsletters: «Es geht uns gut! Wir schauen zuversichtlich in die Zukunft!», heisst es da. Bis im September bleibt die Photobastei jedoch wahrscheinlich geschlossen.

Im Museumsteil wird ab September die Ausstellung «Fractured Spine – Sichtbarkeit durch Widerstand in Journalismus und zensierter Kunst in der Türkei» zu sehen sein. Für 2022 plant das Team zwei Kooperationen mit Israel und Cuba zum Thema «Heimat».

Ab Herbst seien weiter die Einmietungen der kleineren Ausstellungen im 3. Stock wieder gut gebucht. Auch mit Veranstaltungen im Kulturzentrum rechnet die Photobastei wieder ab Herbst. Anlässe lohnen sich gemäss dem Newsletter erst ab 100 Personen.

Hinsichtlich der Finanzen sind die Betreiber zuversichtlich, bis im September 2021 durchzuhalten: «Wir erhalten vom Kanton eine Ausfallentschädigung, kommen in den Genuss der Kurzarbeitsentschädigung, haben einen Bundeskredit erhalten – und v.a. haben wir mit der Stadt Zürich eine Vermieterin, die uns sehr entgegen kommt». Entscheidend sei nicht zuletzt auch das Crowdfunding, das die Photobastei vor rund einem Jahr zur Rettung lanciert hatte.

0 Kommentare zu “«Es geht uns gut!»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.