Fotoverbände vorgestellt

Imaging Swiss: Der Berufsverband des Fotofachhandels

Branchentreff von Imaging Swiss im Januar 2019. © Alex Mächler

42mm.ch stellt die Fotografie-Verbände der Schweiz vor. Heute Imaging Swiss, den Berufsverband des Fotofachhandels, der sich vor allem um die Ausbildung der Fotofachleute in den Schweizer Fotogeschäften kümmert.

Imaging Swiss ist der Berufsverband des Fotofachhandels, Fotostudios und Fotograf*innen und zählt rund 150 aktive Mitglieder. Mitglied können gemäss Statuten juristische und natürliche Personen werden, die «selbständig im Fotohandel oder im Fotogewerbe tätig sind, ein offenes Ladengeschäft oder einen Gewerbebetrieb der Fotobranche, wie Studio, Labor usw. betreiben».

Rund 70 neue Lernende

Wichtigste Aktivität des Verbandes ist die Koordination der berufliche Grundbildung für Fotofachfrauen und Fotofachmänner. Die Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis dauert drei Jahre und kann in den Fachrichtungen ‘Fotografie’, ‘Finishing’ sowie ‘Beratung und Verkauf’ abgeschlossen werden.

Rund 70 Lernende beginnen diese Ausbildung in diesem Jahr, wie Alex Mächler, Präsident von Imaging Swiss, sagt. Die jungen Berufsleute sind in der Branche gefragt. Der Verband ist aktuell daran, den zuletzt 2013 aktualisierten Bildungsplan zu revidieren und die drei Fachrichtungen zu einer Generalisten-Ausbildung zusammenzuführen.

Ausserdem ist der Verband Träger der eidgenössischen höheren Berufsbildung, fördert die Vorbereitungskurse und führt die Prüfungen durch.

«Die Fotogeschäfte müssen sich verändern»

Imaging Swiss ist Mitglied des Schweizer Gewerbeverbands und vertritt auf diesem Weg politische und soziale Interessen des Fotofachhandels. Seine Mitglieder unterstützt Imaging Swiss in rechtlichen Fragen, etwa mittels Merkblätter zu Themen wie AGB oder Datenschutz.

Über seine Website bietet der Verband ausserdem Verkaufshilfen für seine Mitglieder, betreibt eine Stellenbörse und führt eine Liste mit Fotografinnen und Fotografen, die Passfotos anfertigen.

Aktuell sieht sich der Verband mit dem Rückgang seiner Mitglieder konfrontiert. In den letzten Jahren mussten mehrere Fotogeschäfte schliessen. «Viele Geschäfte müssen sich verändern, vom reinen Verkauf von Hardware hin zur Beratung und Verkauf von Dienstleistungen», sagt Alex Mächler. Auch die Digitalisierung sei im Moment natürlich ein wichtiges Thema.

www.imagingswiss.ch