Kurzmeldungen

Photobastei ab Herbst mit neuem Konzept

Anfangs Jahr gab die Photobastei in Zürich die Schliessung auf Ende Juni bekannt. Nun verkündet sie – nach einem Crowdfunding und mit einem neuen Konzept – die Wiedereröffnung am 3. September.

Die Photobastei teilt sich seit Anbeginn in drei Bereiche: in die Kulturbar mit der offenen Bühne im 3. Stock, die Flächen für kleinere fotografische Projekte und den Museumsteil im 2. Stock. Diese Bereiche werden auf Herbst organisatorisch und inhaltlich klarer getrennt, teilt Romano Zerbini mit. Unter dem Dach des Trägervereins «Photo Creatives» wird er weiterhin die Gesamtverantwortung für die Photobastei tragen.

Zerbini wird insbesondere den Fotografieteil mit den Einmietungen und den fotografischen Museumsausstellungen im 3. Stock betreuen. Die angrenzende Kultur-Bar wird neu von einem Netzwerk geführt, bestehend aus dem Gastroprofi Matija Weiss sowie den bisherigen Mitarbeiter*innen der Photobastei.

Breitere Ausrichtung im 2. Stock

Eine Zusammenarbeit mit der «Fondation Jetzt Kunst» ermöglicht es, die Ausrichtung des Museums im 2. Stock breiter zu gestalten und den anderen Künsten zu öffnen. Dazu haben sich die Photobastei und die Fondation im Verein «Heimspiel» zusammengeschlossen.

Ziel des Vereins sei es, einen neuen, nicht kommerziellen, unabhängigen, temporären Ausstellungs- und Projektraum für zeitgenössische Kunst und Fotografie zu schaffen. Dieser wird von eigenen Ausstellungen bespielt, soll aber auch externen Künstlerinnen, Kuratoren oder Galerien offen stehen.

Risiko besser verteilt

Durch diese neue Organisation verteilt sich das finanzielle Risiko, das zur angekündigten Schliessung geführt hätte. Bis anhin organisierte Romano Zerbini im zweiten Stock jeweils auf eigene Rechnung fünf Ausstellungen pro Jahr. Der finanzielle Aufwand dafür war gross, wie er sagt. Entsprechend hatte er die Ausgaben zu tragen, wenn eine Ausstellung nicht lief.

Neu wird der Mietzins dieser Räume vom Verein «Heimspiel» getragen. Das Risiko für die Ausstellungen tragen die Ausstellenden selbst. Ein Crowdfunding, bei dem innert 10 Tagen 400 Personen rund 47’000 Franken spendeten überbrückt die Zeit bis zum Neustart im Herbst.

Wiedereröffnung am 3. September

Die Wiedereröffnung der Photobastei ist für den 3. September geplant. Auf dem Programm stehen die Vernissagen zu «Zürich Schwarz auf Weiss», den vfg Nachwuchsförderpreis und «Stolen Moments» von Daniel Comte.

0 Kommentare zu “Photobastei ab Herbst mit neuem Konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.