Presseschau - Andere Medien über Fotografie in der Schweiz

St. Galler Tagblatt

Über 2000 alte Bilder digitalisiert

Martin Sax hat über 2000 alte Bilder aus Weinfelden digitalisiert. Wegen des Lockdowns gab er den Weinfelderinnen und Weinfelder auf Facebook einen Einblick in seine Sammlung. Die alten Fotos fanden grossen Anklang, bereits der zweite Bildband ist nun daraus entstanden.

https://www.thunertagblatt.ch/werke-von-der-strasse-983722424185

Werke von der Strasse

Aus einer simplen Idee entsteht eine neue Galerie – vorerst auf Zeit. Peter Matter will mit der La Pazgal unbekannte Kunstschaffende fördern.

fotointern.ch

Menschen im Fokus

Linda Pollari ist freie redaktionelle Fotografin und fotografiert Persönlichkeiten und Prominenz für Artikel in grossen Print- und Online-Medien. Wie sieht ihr Alltag aus? Wie bereitet sie sich auf ihre Shootings vor und wer entscheidet, was ein gutes Bild ist?

Photoagora

«Alle wollen Kunst konsumieren, doch nicht alle wollen etwas dafür tun»

Die Galerie 94 in Baden ist kantonsweit die einzige Kunstgalerie mit Fokus auf Fotografie. Trotz den turbulenten Zeiten des Galeriesterbens gelingt dem Gründer Sascha Laue seit Jahren das Überleben. Denn der 49-jährige Badener bleibt seinem Konzept seit Jahren treu – mit unermüdlichem Eifer und eisernem Willen.

Tages-Anzeiger

Freispruch für Schweizer Fotograf in Hongkong

Marc Progin war vorgeworfen worden, am Angriff auf einen chinesischen Bankangestellten beteiligt gewesen zu sein. Das Gericht sprach den Romand nun frei.

Aargauer Zeitung

Werner Erne schenkt seine Fotos dem Stadtmuseum

In mehr als 60 Jahren als Fotograf hat Werner Erne (89) Abertausende von Bildern gemacht. Nun schenkt der Aarauer Fotograf seinen Fotonachlass dem Stadtmuseum Aarau.

Luzerner Zeitung (Abo)

Fotoband über Zug

Der Fotograf Andreas Busslinger veröffentlicht mit «Zuger Panorama II» seinen zweiten Fotoband über den Kanton Zug.

Aargauer Zeitung

Knapp dem sicheren Tod entkommen

Im Fotoblog zeigt Reise- und Naturfotograf Rudolf Hug aussergewöhnliche Bilder mit ihren Geschichten dazu.

Jungfrau Zeitung

Goldene Zeiten für Fotografen

Die Herbsttage eignen sich dank der Lichtverhältnisse und der farbigen Natur besonders gut für eindrucksvolle Fotos. Ruedi Gerber vom Fotoclub Thun erklärt, wann und wo er aktuell unterwegs ist und wohin es für seinen Verein in Zukunft gehen könnte.

Baublatt

Stadt-Chronistin mit der Kamera

Als Architektur-Fotografin ist Regine Giesecke fasziniert von den vielfältigen Veränderungen, die Stadtlandschaften erfahren. Mit ihrer neuen Ausstellung «Zuger Ansichten 2020» will sie die Wahrnehmung der Bewohner für die baulichen Entwicklungen in Zug schärfen.

Photoagora

«Ich möchte die Vergänglichkeit von Grenzen aufzeigen»

Roger Eberhard präsentiert im Photoforum Pasquart sein neustes Werk: «Human Territoriality». Die Serie ist das Ergebnis von drei Jahren rigoroser Forschungsarbeit, 22 Reisen und 42 verschiedenen, historischen Grenzsituationen. Der Zürcher Fotograf hinterfragt damit die Idee von territorialen Grenzen und porträtiert mit seiner klaren, stillen Bildsprache das menschliche Bedürfnis der Abgrenzung.

persoenlich.com

Alberto Venzago ausgezeichnet

Das preisgekrönte Bild «Bad Boys», das für einiges Aufsehen sorgte, zeigt seine Partnerin Julia Fokina auf der Toilette in Hongkong.

St. Galler Tagblatt

Philipp Hugentobler ist der rasende Bildpoet

Philipp Hugentobler hat mit seinen Fotos der zu Ende gegangenen Baliere-Ausstellung ein Buch herausgegeben. Es trägt den Titel «Shot Spot Story».

FM1 Today

Nach Drohnenverbot: Fotografen hoffen auf eine Lizenz

Das Drohnen-Flugverbot über weite Teile des Alpsteins soll wieder Ruhe in das beschauliche Appenzellerland bringen. Doch viele professionelle Naturfotografen sind wenig begeistert von diesem Verbot. Sie hoffen nun auf eine Drohnen-Lizenz.

bluewin.ch

Fotomuseum Winterthur soll mehr Geld erhalten

Der Winterthurer Stadtrat will drei Millionen Franken für die Sanierung der Liegenschaft des Fotomuseums Winterthur ausgeben. Zudem soll der jährliche Betriebsbeitrag um 40’000 Franken auf 150’000 Franken erhöht werden.

NZZ Bellevue

Der Mode- und Porträtfotograf Frank Horvat ist tot

Der in Kroatien geborene Fotograf Frank Horvat ist im Alter von 92 Jahren verstorben. In seiner 70-jährigen Karriere war er zu Beginn als Reportagefotograf tätig, später widmete er sich der Mode.

WOZ

Kunstfreiheit oder Recht am Abbild?

Wie ein Jäger durch die Strassen streifen, um Alltag oder Aussergewöhnliches einzufangen: Ein WOZ-Fotograf macht sich Gedanken zu einem der ältesten Genres der Fotografie.

Luzerner Zeitung

Heimweh nach dem Vierwaldstättersee

«We Heiweh schiär» titelt Franz Troxler einen Gedicht- und Fotoband. Kein Zufall, dass im Mittelpunkt der Vierwaldstättersee steht.