Kategorie: Das Bild der Woche

Das Bild der Woche

Unwegsam

Für ihr Buch «Unwegsam» hat sich Linda Surber auf die Suche nach der Wildnis in der Schweiz gemacht. Die so entstandenen Fotografien kombiniert sie mit zwölf Experteninterviews. «Ein Versuch, die Erlebnisräume der wilden Natur durch Worte und Bilder wiederzugeben», wie die Gestalterin schreibt.

Das Bild der Woche

Wave Scanner

Matthias Moos filmt Wellen im See, zerlegt die Einzelbilder in Streifen und setzt diese neu zusammen. So entstehen Bilder mit einer ganz besonderen Ästhetik. Als nächstes will Moos diese Werke in Schallwellen umwandeln.

Das Bild der Woche

Am Chiemen

Die Chiemen-Halbinsel im Zugersee ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Als im Sommer 2018 der Seespiegel auf ein Rekordtief sank, nutzte der Merlisacher Fotograf Alexander Dietz die Gelegenheit für ungewöhnliche Uferfotos. Nun präsentiert er ein Fotobuch, das ohne Trockenheit und Pandemie nie realisiert worden wäre.

Das Bild der Woche

Barely made it

In den 1990er-Jahren waren Snowboarder Idole ihrer Generation. Patrick Armbruster begleitete die weltweite Szene mit seiner Kamera. Aus seinem gewaltigen Archiv hat der Fotograf nun ein Fotobuch geschaffen, das vor aber auch hinter die Kulissen dieser «wilden Zeit» blickt.

Clown in Mirror, © Oliver Stegmann
Das Bild der Woche

Clown in Mirror

Für «Circus Noir» hat Oliver Stegmann über 15 Jahre in unterschiedlichen Zirkussen das Schauspiel hinter dem Vorhang fotografiert. Sein Langzeitprojekt und das daraus entstandene Buch sieht er als Hommage an die Welt der Zirkusse und ihrer Artisten.

Das Bild der Woche

Aiguille du Dru

In seinem neuen Buch «Massiv» vereint Thomas Biasotto Schwarz-Weiss-Fotos der Alpen mit Geschichten verschiedener Berg-Protagonistinnen. Er will damit zum Schutz der Berge beitragen. Zum Buch hat er ausserdem einen Soundtrack komponiert.

Das Bild der Woche

Leben in Tokyo

Mit seiner Serie «Leben in Tokyo» versucht Silvan Binotto das Leben in der japanischen Metropole besser zu verstehen. Seine Fotos sind digitale Montagen. «Die Verfälschung ist Absicht und betrifft gelegentlich den Bildinhalt, immer aber die Komposition des Bildes», schreibt der Fotograf.

Das Bild der Woche

Tirana, 1992

Seit dem Ende des kommunistischen Regimes 1991 verfolgt Hans Peter Jost die Entwicklung Albaniens. Zurzeit arbeitet er an einer Publikation über die letzten dreissig Jahre des Landes – ein Crowdfunding läuft. Mit dem gleichen Motiv aus der Bäckerei in Tirana hat ein anderer Fotograf den World Press Photo Award gewonnen.

Das Bild der Woche

Fatigue

Für seine Reportage «À demain inshallah» begleitete Tim Rod den Senegalesen Edi auf einer Reise von Bern nach Dakar. Das Bild entstand ungefähr am vierten Tag der Reise, vermutlich in Tanger, Marokko, schreibt der Fotograf. «Es zeigt einen sehr intimen Moment in welchem Edi mit seiner Familie in Kontakt tritt.»

Das Bild der Woche

Helmlinge

«We are the Champions» heisst der Pilzkalender von Thomas Ruf. Für den Fotografen aus Muttenz bilden Pilze nicht nur ein spannendes Motiv: «Kein anderes Gebiet hat meinen fotografischen Bildstil so weitergebracht wie die Pilzfotografie», stellt er fest.

Das Bild der Woche

Everbody’s Atatürk

Mine Dal bereiste für ihr Langzeitprojekt die Türkei und hielt die vielfältige Präsenz des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk fest. Das so entstandene Buch ist für sie ein Abbild der türkischen Gesellschaft. «Man begegnet Atatürk wirklich überall», schreibt die in der Schweiz lebende und in Istanbul geborene Fotografin.

Das Bild der Woche

Fridolin

Seit der Glarner Fotograf Sasi Subramaniam Vater wurde, fasziniert ihn der Name Fridolin. Er fotografiert alles, was mit Fridolin zu tun hat: Menschen, Bräuche, den heiligen Fridolin in all seinen Formen. Nun präsentiert er einen «Fridolin»-Bildband.

Das Bild der Woche

Bern

Brigitte Aeberhard versucht mit ihrer Fotografie alltägliche, gewöhnliche Motive ungewöhnlich zu fotografieren oder zu bearbeiten. Dazu gestaltet sie mit gezielten Kamerabewegungen unscharfe Fotos.

Das Bild der Woche

Where Am I Going

Am 19. September führt der Verein NudeArt.ch den Tag der Aktfotografie durch. Nebst Vorträgen präsentieren an diesem Tag Vereinsmitglieder ihre Bilder. Darunter auch Reto Heiz, der mit «Where Am I Going» die Unsicherheit vor schwierigen Entscheidungen darstellen möchte.

Das Bild der Woche

Paolina

Maurice Haas wird vom International Photo Festival Olten mit dem ersten IPFO Swiss Photo Award ausgezeichnet. Das Portrait von Paolina fotografierte er nur mit vorhandenem Tageslicht.

Das Bild der Woche

Woodcuts

Mit seinen «Woodcuts» fokusiert Andreas Urscheler auf den Querschnitt verwitterter Holzstämme. Diese findet er bei alten Stadeln und Spychern in den Schweizer Alpen. «Für mich beinhaltet ein ‘Woodcut’ viel mehr als nur komprimierte Zeit. Er symbolisiert drei Leben», schreibt der Zürcher Fotograf.