Das Bild der Woche

Hof Nr. 4233 – Ein langer Abschied

Hof Nr. 4233, © Tomas Wüthrich

Fast dreissig Jahre lang hatten Hans und Ruth Wüthrich in Kerzers Milchwirtschaft und Ackerbau betrieben. Im April 2000 mussten sie ihren Hof schweren Herzens aufgeben. Ihr Sohn, der Fotograf Tomas Wüthrich, hat sie damals während ihres letzten Bauernjahres mit der Kamera begleitet.

Tomas Wüthrich hat nebst der täglichen Arbeit die entscheidenden Momente der Hofaufgabe festgehalten: die Unterschrift des Vertrages mit dem neuen Pächter, den Abtransport der Kühe, das letzte grosse Aufräumen im leeren Stall.

Das Bild von Hans und Ruth Wüthrich im Stall ist eines der letzten Bilder, die Tomas gemacht. Und es ist das drittletzte Bild im soeben erschienen Buch «Hof Nr. 4233 – Ein langer Abschied».

Der Fotograf schreibt zum Bild: «Ein paar Tage nachdem die Kühe, die dreissig Jahre lang den Lebensrhythmus auf dem Hof vorgaben, den Stall verlassen hatten, haben meine Eltern den Stall ein letztes Mal geputzt. Sie haben die Kotspritzer von den Wänden gewaschen, die Spinnweben runtergebürstet und den Stall frisch geweisselt, wie sie das jeden Frühling gemacht haben. Ich habe viel fotografiert an diesem Tag. Irgendwann war alles getan und die beiden waren müde. Mein Vater setzte sich auf die Futterkrippe und meine Mutter stand daneben, das Putzzeug noch in der Hand, traurig und gewiss, dass etwas zu Ende ist.»

«Die Fotos in diesem Buch sind vor zwanzig Jahren entstanden und haben dennoch nichts von ihrer Aktualität eingebüsst», schreibt der Fotograf weiter. Bis heute verschwinden in der Schweiz jeden Tag zwei Bauernbetriebe. 1905 gab es mehr als 240’000 Bauernhöfe in der Schweiz, heute sind es noch 50’000.

Tomas Wüthrich: «Der Begriff ‚Bauernsterben‘ fehlt in sämtlichen offiziellen Verlautbarungen, man spricht lieber von Strukturwandel. Der Staat will eine wettbewerbsfähige Landwirtschaft und fördert Betriebe mit viel Land und grossen Maschinen. Gleichzeitig soll die Landwirtschaft ökologischer werden. Es ist schwer, darin keinen Widerspruch zu sehen. Fortschreitendes Artensterben, kontaminiertes Trinkwasser und verdichteter Boden zeigen, dass es in die falsche Richtung geht.»

Das Buch: «Hof Nr. 4233 – Ein langer Abschied» mit Fotografien von Tomas Wüthrich. Texte von Peter Pfrunder und Balz Theus. Signierte Exemplare können direkt auf der Webseite des Fotografen bestellt werden: www.tomaswuethrich.ch

Die Ausstellung: Hof Nr. 4233, vom 4. März bis 6. Juni im Musée gruérien Bulle.

1 Kommentar zu “Hof Nr. 4233 – Ein langer Abschied

  1. Eindrücklich wie der Abschied beschrieben wird.

    Leider ist es so, dass die Landwirtschaft im kleinen nicht die notwendige Aufmerksamkeit bekommt.

    Ein grosses Bravo an den Autor.

    Tolles und eindrückliches Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.