Das Bild der Woche

No Planet B

No Planet B, © Gina Roder

Gina Roder hat in Zusammenarbeit mit den Aktivist*innen des Klimastreiks Bern die Serie «No Planet B» geschaffen. Die Berner Fotografin will damit den Klimastreikenden eine Plattform bieten. Statt in ihrem gewohnten bildlichen Umfeld hat sie sie im Studio fotografiert.

Dadurch, dass sich die Portraits in einem starken konzeptionellen Rahmen präsentieren, soll das ikonografische Framing des Aktivismus aufgebrochen werden, schreibt Gina Roder: «Das plakative Setting unterstreicht die stoische Kraft der Protagonist*innen, die der Ausweglosigkeit und der scheinbaren Übermacht trotzt», so die Fotografin weiter. Ihre Portraits ordnet sie im Spannungsfeld von Klimakatastrophe und unangefochtenem Kampfgeist der Jugend ein.

Das erste Portrait zeigt Meret mit dem Fast-Fashion-Kleiderberg. Gina Roder schreibt dazu: «Das Bild war für mich ein fulminanter Start in diese fotografische Arbeit.» Sie sei schwer beeindruckt von der Kraft und der Zielstrebigkeit der Klimastreikenden, die genau wüssten, wofür sie aufstehen. «Genau das ist es, was meine Arbeit an solchen Projekten so wunderschön macht und hoffentlich auch die Betrachter*innen von ihrer unermüdlichen Arbeit zu überzeugen und begeistern vermag.»

Konzept, Setdesign und Setbau hat die Fotografin in Eigenregie umgesetzt. «In unzähligen Zoom-Calls habe ich mit den Aktivist*innen ihre Inputs diskutiert und in meine Konzeption aufgenommen. Es war mir wichtig, dass für jede Person ein Sujet entwickelt wurde, das ihr gefällt, das sich gleichzeitig als realisierbar erwies und intuitiv wirkt.»

Die Porträts stellt Gina Roder dem Klimastreik für Social Media und weitere Kanäle zur Verfügung. Zudem wird die Serie in der Klimahalle vom 5. Bis 7. August 2021 in der Grossen Halle Bern ausgestellt.

www.ginaroder.ch/noplanetb

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere den wöchentlichen Newsletter zur Fotografie in der Schweiz. Zum Newsletter...

0 Kommentare zu “No Planet B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.