Ausstellung

De l’électricité dans l’eau

© Michel Roggo

Für das Hundert-Jahr-Jubiläum des Montsalvens-Stausees fotografierten Elise Heuberger und Michel Roggo Staumauer und Zuflüsse.

Im Frühjahr 1921 wurde der Montsalvens-Stausee in Betrieb genommen. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums erschien eine Publikation und zwei Fotografierende erhielten eine Carte blanche: Elise Heuberger und Michel Roggo.

Elise Heuberger versuchte die Kraft des beeindruckenden Betonbauwerks einzufangen. «In fünf Triptychen hantiert sie elegant mit der Unschärfe. Sie liefert eine traumhafte Vision des künstlichen Ortes, der schliesslich mit der Landschaft verschmolzen ist», heisst es über ihr Projekt in der Ausstellungsvorschau.

Michel Roggo wendete sich den Flüssen im Greyerzerland und entdeckte deren Unterwasserwelt. «Ich hätte nie gedacht, dass ich in unserer Region so schöne Bilder finden würde», erklärt er, nachdem er die Zuflüsse des Lac de Montsalvens durchkreuzt hat.