Ausstellung

Pairidaēza

© Alfio Tommasini

Alfio Tommasini nimmt seine Besucherinnen mit in den Iran zu den historischen Ursprüngen der antiken Gartenkunst. Pairidaēza, «ummauerter Garten» auf Persisch, verweist auf einen Ort des Schutzes, der Freiheit und der Lebensfreude, aber auch auf eine metaphorische Darstellung des Universums.

Der Tessiner Fotograf entführt auf eine Reise von der Wüste in Persepolis bis hin zu den Gärten Teherans. In deren Verlauf werden zuerst die Überrester der antiken Gärten und die Spiritualität ihrer Architektur erkundet, bevor sie schliesslich zu den grünen Paradiesen führt, in denen sich die Iranerinnen und Iraner noch heute gerne entspannen.