Ausstellungen

Fotos an die Wäscheleine

Die Photolaundry in Zürich geht am Sonntag, 5. Juni in die zweite Runde. picz.ch/photolaundry

Am 5. Juni lädt der Zürcher Fotoclub PICZ zur zweiten Photolaundry: Fotografen aller Erfahrungsstufen können an der Wäscheleine ihre Arbeiten präsentieren und tauschen.

Die interaktive Strassenausstellung des Photo International Club Zürich findet von 11 bis 19 Uhr in Frau Gerolds Garten statt. Die Teilnahme ist unkompliziert und kostenlos: Alle Fotografen sind eingeladen, bis zu fünf Prints mitzubringen und an die Wäscheleine zu hängen. Ab 16 Uhr können die Teilnehmer Fotos ihrer Wahl tauschen und mit nach Hause nehmen.

Fotografen erzählen über ihre Genres

Die Themen dieser zweiten Photolaundry sind: Strassenszenen, abstrakte Fotografie, kreative Portraits und kreative Landschaftsfotografie. Die mitgebrachten Fotos sollen möglichst einem dieser Themen zugeordnet werden können.

Zu jedem Thema sind zudem Fotografen eingeladen, die in kurzen Sessions über ihr Genre erzählen. Magdalena Roeseler über die Strassenszenen, Ursula Mayer über abstrakte Fotografie, Stelian Pavalache über Landschaft und Portraits.

Idee aus Russland

Die Idee der Foto-Wäscheleine wurde gemäss den Organisatoren im Jahre 2010 in St. Petersburg ins Leben gerufen. Seitdem haben über 45 000 Teilnehmende in über 100 Städten Russlands und Europas derartige Strassen-Ausstellungen besucht.

www.photolaundry.ch

0 Kommentare zu “Fotos an die Wäscheleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.