Fotofestival Lenzburg

«Schein und Sein» mit Henry Leutwyler

Das Fotofestival Lenzburg macht sich in seiner zweiten Edition vom 17. Mai bis 17. Juni auf die Suche nach Schönheit. Highlight ist die Ausstellung Henry Leutwyler. Zudem stellt das Festival die besten Arbeiten zweier Wettbewerbe aus.

Die Ausstellung «Schein und Sein» bringt den Starfotografen Henry Leutwyler zurück nach Lenzburg. «Die Ausstellung ist eine Reflexion über die Suche nach der Schönheit und dem Echten – und gleichzeitig eine Reise zurück in die erste Heimat des Fotografen Henry Leutwyler», schreibt das Fotofestival, das die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Stapferhaus und dem Musée des Beaux-Arts in Le Locle organisiert.

Iggy Pop und Misty Copeland, © Henry Leutwyler

In Lenzburg geboren, zog Leutwyler in jungen Jahren hinaus in die weite Welt und brachte sich selbst das Fotografieren bei. Heute hat er Stars für die Covers renommierter Magazine fotografiert. Die Ausstellung zeigt die Reise Leutwylers und ermöglicht einen Einblick in sein Leben und Schaffen zwischen Schein und Sein.

Am 25. Mai spricht Sonja Enz, Projektleiterin im Stapferhaus, mit Henry Leutwyler über seine Arbeit und sein Leben. Exklusiv für das Fotofestival Lenzburg wurde ausserdem eine limitierte und nummerierte Poster-Serie mit Bildern des Künstlers gedruckt.

Grosses Interesse am Fotowettbewerb

Der diesjährige Fotowettbewerb «Suche nach Schönheit» hat gemäss dem Festival das Interesse von mehr als 460 Fotografen aus der ganzen Welt geweckt. Die sechs Gewinnerprojekte werden in der Ausstellung im Müllerhaus, Lenzburg gezeigt. Folgende Fotografen konnten mit ihren Eingaben die Fachjury überzeugen:

  • Shelli Weiler (US) – Paragons of Success
  • Anna-Tia Buss (CH) – I never realized
  • Alexandre Silberman (FR) – THE GREAT BEAUTY
  • Marion Gronier (FR) – I am your fantasy
  • Andreas Wisskirchen (DE) – Such Great Heights
  • Franziska Willimann (CH) – ce n’est pas par lui-même, mais par moi

Ebenfalls von der Fachjury ausgesucht sind die 60 besten Einzelbilder. Sie werden in Schaufenstern der Geschäft in der Lenzburger Altstadt zu sehen sein. Während der Dauer des Festivals stimmt das Publikum für seine Lieblingsbilder ab. Dem Publikumsgewinner winken als Preis 1’000 Franken,

Fotomarathon, Fotokurse und Prosecco-Abend

Lenzburg wird zum ersten Mal Schauplatz eines Fotomarathons. Die maximal 50 Teilnehmer erhalten zum Oberthema «Schönheit» sechs Unterthemen, die sie mit der Kamera in festgelegter Zeit und richtiger Reihenfolge nach eigenem Ermessen kreativ umsetzen müssen. Als erster Preis winkt die Kamera EOSM50 von Canon.

Die feierliche Eröffnung des Fotofestivals fand am Freitag, 17. Mai, im Stapferhaus statt. Am Samstag folgt der „Tag der Profis“ mit internationalen Kuratoren und Bildredaktoren. Diese begutachten und beurteilen Portfolios in Review Sessions und im Portfolio Walk. Am Nachmittag gibt es eine Führung der Jury des Fotowettbewerbs im Dialog mit den Autoren der Gewinnerprojekte im Müllerhaus.

Das Festival bietet weiter Fotokurse für Anfänger sowie Workshops für Profis. In der Stadt werden 15 Fotobuch-Ecken eingerichtet. Und in Zusammenarbeit mit der Kulturkommission organisiert das Festival einen Prosecco-Abend mit dem Reportagefotograf Thomas Kern.

www.fotofestivallenzburg.ch

0 Kommentare zu “«Schein und Sein» mit Henry Leutwyler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.