Ausstellung

ad rem – Photographie als Technische Intelligenz

Neben seinen gegenstandslosen Fotogrammen und Luminogrammen, in denen Roger Humbert Licht und Zeit, die zentralen Bedingungen der Fotografie, untersucht und so neue künstlerische Wirklichkeiten erschafft, fokussiert die Ausstellung «ad rem» zum einen auf Reportagen, die auf Reisen, zum Beispiel nach China, Ägypten und Frankreich, entstanden sind, und versammelt zum anderen auch scheinbar banale, alltägliche Motive, die sich für einen kurzen Moment auf besondere Weise im Licht darstellen.