Ausstellung

Modernising Nature

After Burn, © Zak van Biljon

Einen unverbrauchten Blick auf die Schönheiten der Natur erhalten, dafür ging Zak van Biljon über das sichtbare Spektrum hinaus. Mit der Infrarottechnik erzeugt er elektrische Rosa- und kräftige Rottöne.

Die angewandte Fototechnik wurde ursprünglich für die militärische Überwachung und die Vermessung von Nutzpflanzen entwickelt. Sie fängt Licht im nahen Infrarotbereich ein. Das Pigment in den Pflanzenblättern, das Chlorophyll, reflektiert das Infrarot-Licht besonders stark.

„Wir brauchen im 21. Jahrhundert eine neue Sichtweise auf die Natur, so wie die Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts, die mit der Industrialisierung konfrontiert waren“, heisst es in der Vorschau zur Ausstellung.