Sony World Photography Awards 2019

Swiss National Award für Samuel Monot

Die Gewinner der National Awards im Rahmen der Sony World Photography Awards 2019 stehen fest: Die Jury zeichnete den Schweizer Fotograf Samuel Monot für sein Bild „Der Apostel Paulus“ mit dem Swiss National Award aus.

Samuel Monot ist seit acht Jahren als Hochzeits- und Porträtfotograf von Genf aus tätig. Das Siegerbild ist Teil eines grösseren persönlichen Projektes, für das er sich von alten Barockmeistern wie Rembrandt inspirieren liess.

„Mich fasziniert der Einsatz dramatischer Lichtinszenierungen, die bei zweidimensionalen Bildern eine dreidimensionale Wirkung erzeugen“, zitiert Sony in einer Pressemitteilung den Gewinner. Mit dem Bild ‚Der Apostel Paulus‘ wolle Samuel Monot nicht nur eine biblische Szene replizieren, die den barocken Gemälden gleicht, sondern auch den gleichen Chia-roscuro-Effekt (tiefer Kontrast von Licht und Schattierung) wiedergeben, der in allen Gemälden dieser alten Meister zu finden ist.

The Apostle Paul, © Samuel Monot

Als Gewinner im offenen Wettbewerb erhält Monot eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Darüber hinaus wird seine Arbeit im Rahmen der Sony World Photography Awards Ausstellung in London von 18. April bis 6. Mai gezeigt und im Awards Buch 2019 veröffentlicht.

Die World Photography Organisation und Sony zeichnen jedes Jahr lokale Fotografen aus mittlerweile 62 Ländern mit dem National Award aus. Die Awards befinden sich nun im zwölften Jahr ihrer Partnerschaft mit dem Hauptsponsor Sony und umfassen insgesamt vier Wettbewerbe: Profi-wettbewerb (Fotoserie), Offener Wettbewerb (Einzelbild), Studenten-Wettbewerb (für akademische Einrichtungen) und Jugendwettbewerb (für 12 – 19-Jährige).

Die Shortlist für den Profi- und Studentenwettbewerb wird am 26. März veröffentlicht. Die Gesamtsieger der Awards, sowie die Gewinner der Profi-Kategorien werden am 17. April im Rahmen einer Galaveranstaltung in London bekanntgegeben.

0 Kommentare zu “Swiss National Award für Samuel Monot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.