Zürich Photoslam 2019

Zehnmal zwei Minuten

Am 25. November findet zum zweiten Mal der Zürcher Photoslam statt. Im Technopark Zürich präsentieren zehn Fotograf*innen in je zwei Minuten eine Geschichte rund um ein zuvor eingereichtes Foto.

Beim Poetry Slam tragen Literat*innen ihre Texte vor und wetteifern damit um die Gunst des Publikums. Analog dazu ist beim Photoslam die Fotografie an der Reihe. Im Technopark Zürich erhalten zehn Fotograf*innen die Gelegenheit, in zwei Minuten eine Geschichte zu einem Bild zu erzählen. «Das kann beispielsweise ein Making-of, eine Collage oder eine Fotoserie enthalten – Hauptsache, die Story steht im Bezug zum Bild und das Publikum wird prächtig unterhalten», beschreiben die Organisatoren die Idee.

Aus über 200 eingereichten Bildern hat eine Jury zehn Fotos ausgesucht, deren Fotograf*innen im Rahmen des Zürcher Photoslams auftreten werden. Die Jury entscheidet dann auch, wer mit seiner Kreativität und einem roten Faden in der Performance am meisten überzeugt. Zu gewinnen gibt es drei Jury-Preise in der Höhe von 5000, 3000 und 1000 Franken sowie den Publikumspreis von 1000 Franken.

Die auftretenden Fotograf*innen sind: Dominic Wenger, Simeon Wälti, Cyril J. Truninger, Antonio Idone, Matt Jeker, Sara Hussong, Samuel Betschart, Ludmila Bernet, Caroline Fink und Mélanie Baierlé. Als Juroren amten Tina Sturzenegger, Andres Herren und Gian Paul Lozza. Durch den Abend führt Patrick Rohr.

Der Event ist für die Zuschauer kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich. «Die Kosten werden zu einem grossen Teil vom Sponsor Olympus und der Rest von der Organisatorin, der Light + Byte AG getragen», schreibt die Light + Byte AG, die sich überzeugt zeigt, mit dem Anlass einen wichtigen Beitrag zur Fotografie zu leisten.

https://zuerichphotoslam.ch/

0 Kommentare zu “Zehnmal zwei Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.