Centre de la photographie Genève

Danaé Panchaud wird neue Direktorin

Danaé Panchaud, derzeit Leiterin des Photoforums Pasquart in Biel, wird Direktorin beim Centre de la photographie in Genf (CPG). Sie folgt dort auf Joerg Bader, der das CPG zwanzig Jahre lang geleitet hat.

Danaé Panchaud ist Ausstellungskuratorin und Dozentin mit Schwerpunkt Fotografie. Sie ist seit 2018 Direktorin und Kuratorin des Photoforum Pasquart Biel. «In ihrer Programmation legt sie einen Fokus auf neue Praktiken des zeitgenössischen fotografischen Bildes sowie auf seine vernakuläre und soziale Nutzung», beschreibt das CPG seine neue Direktorin.

Panchaud absolvierte eine Ausbildung an der École de photographie in Vevey, bevor sie 2008 an der Hochschule für Kunst und Design (HEAD) Genf einen Bachelor in Bildender Kunst im CCC-Programm (Critical, Curatorial, Cybermedia) erwarb. Ihre Ausbildung setzte sie im Bereich Museologie mit einem Masterabschluss 2017 in Birkbeck, University of London, fort.

Sie arbeitete für Schweizer Institutionen im Bereich zeitgenössischer Kunst, namentlich von 2007 bis 2012 als Referentin beim Centre d’Art Contemporain Genf, von 2012 bis 2013 bei der Galerie SAKS in Genf und von 2012 bis 2017 in der Öffentlichkeitsarbeit beim Mudac in Lausanne. Als freie Kuratorin organisierte sie seit 2012 Ausstellungen und veröffentlichte Beiträge in Monografien, Sachbüchern und Ausstellungskatalogen.

0 Kommentare zu “Danaé Panchaud wird neue Direktorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.