Sony World Photography Award

Schweizer Sieg bei der konzeptionellen Fotografie

Ein Bild aus der Gewinnerserie: "In Switzerland, three out of four people would rather die at home." © Sabine Cattaneo

Die Schweizer Fotografin Sabine Cattaneo gewinnt bei den Sony World Photography Awards 2017 in der Kategorie „Konzept“. Sie überzeugte die Jury mit einer Bildserie zum Thema Sterbehilfe.

Sabine Cattaneos „Art. 115“ zeigt eine Reihe von Orten, die mit dem Thema Sterbehilfe zu tun haben. Die Bildserie soll den Betrachter dazu einladen, sich eigene Gedanken zum Thema zu machen.

Jurymitglied Russ O’Connell, der als Bildredakteur beim britischen Sunday Times Magazine tätig ist, äusserte sich gemäss einer Medienmitteilung zu Cattaneos Gewinnerserie wie folgt: „Man schaut auf etwas, das einmal da war oder auf jemanden, der einmal da war – auf das Leben eines Menschen, das einmal da war.“

Motivation für weitere heikle Themen

Sabine Cattaneo selbst sagt zu ihrem Sieg: „Angesichts der schieren Menge an Teilnehmern war es für mich schon eine aussergewöhnliche Leistung, in die engere Auswahl gekommen zu sein. Den Preis aber dann tatsächlich mit nach Hause zu nehmen übertrifft meine Erwartungen.“

„Es bedeutet hoffentlich mehr Aufmerksamkeit für diese Art von Arbeit und natürlich deren Hauptthema“, sagt die Fotografin weiter. Aus persönlicher Sicht sei das ein Grund, auch künftig nach Wegen zu suchen, um schwierige oder heikle Themen auf ansprechende Weise in Angriff zu nehmen.

Sabine Cattaneos Serie „Art. 115“ ist derzeit im Somerset House in London zu sehen und wird im Bildband der Sony World Photography Awards 2017 abgebildet sein. Zudem kann sich die Fotografin über eine neue Foto-Ausrüstung von Sony freuen.

Frederik Buyckx ist Fotograf des Jahres

Zu den Sony World Photography Awards 2017 wurden mehr als 227’000 Bilder aus 183 Ländern eingereicht. Gewinner des gemäss eigenen Angaben grössten Fotowettbewerbs der Welt ist der Belgier Frederik Buyckx. Der „Fotograf des Jahres“ erhält er ein Preisgeld von 25.000 Dollar. Die Gewinnerserie „Whiteout“ hat Buyckx im Balkan, in Skandinavien und Zentralasien fotografiert.

Die Auszeichnung für das beste Einzelfoto geht an den russischen Fotografen Alexander Vinogradov. Martin Parr wird für seine aussergewöhnlichen Leistungen für die Fotografie geehrt.

Alle Gewinnerbilder: www.worldphoto.org/sony-world-photography-awards

0 Kommentare zu “Schweizer Sieg bei der konzeptionellen Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.